Das Malen und Zeichnen habe ich von meinem, leider inzwischen verstorbenen, Vater geerbt. Schon als Kind gab es für mich kein schöneres Geschenk als Papier und ein Paar Buntstifte oder Filzstifte.

Blumen, Landschaften, Tiere und auch bunte abstrakte Muster, beim Malen erwachte die Fantasiewelt auf mein Stück Papier zum leben. Das Kreative, sowohl in Bilder alsauch in verschiedenen Basteltechniken, Stickereien und Näharbeiten spielte immer eine wichtige Rolle in mein Leben, es gibt nichts schöneres als seine Gefühle in Farbe oder diverse andere Materialien um zu setzen.

 

Als sich dann in 2005, im Rahmen eines Teambuilding-Projektes meines damaligen Arbeitgebers, die Möglichkeit ergab ein 100 x 100 cm großes Bild zu Malen, habe ich meine Liebe zur Acrylmalerei entdeckt. Am Anfang noch etwas zögerlich, da es ein total anderes Medium ist als die gewohnten Buntstifte, aber die Vorzüge wurden mir schnell klar, denn durch mischen der Farben entstehen unendlich viele Farbschattierungen, und zusätzliche Tiefe entsteht durch dicke bis sehr dünne Farbschichten. Wenn man außerdem noch Sand oder kleine Glaskügelchen (erhältlich im Fachhandel) beimischt, entstehen wunderbare und individuelle Strukturen die man in sein Malmotiv einfließen lassen kann.

 

In 2011 habe ich meine kreative Pallette ergänzt, und angefangen mich mit Aquarellmalerei zu befassen, ein komplett anderes Medium, aber auch mit unbegrenzte Möglichkeiten seine Kreativität freien Lauf zu lassen.